Kollegiale Beratung

Kollegiale Beratung – der moderierte Erfahrungsaustausch im beruflichen Alltag

Die „Kollegiale Beratung“ ist eine sozialpädagogische Methode zur individuellen Unterstützung im beruflichen Alltag. Sie wird auch als Intervision bezeichnet, da der persönliche Umgang mit problematischen und belastenden Situationen in einer kleinen Gruppe (Kollegium) Gegenstand des gemeinsamen Austausches ist (eine Supervision betrachtet eher strukturelle Gegebenheiten). Auf berufliche Anforderungen gibt es die unterschiedlichsten Reaktionen und manchmal ist eine Draufsicht von außen sehr hilfreich, um zu neuen Lösungen zu gelangen oder eingefahrene Perspektiven ändern zu können. Das Fachwissen, die Berufs- und Lebenserfahrungen der anderen werden in der „Kollegialen Beratung“ nutzbar gemacht. So kann jede(r) zielorientiert Lösungen für sich erarbeiten und damit Belastungen abstellen, minimieren oder einen gesunden Umgang mit ihnen finden.

Die Sitzungen folgen einer vorgegebenen Struktur und dauern 1,5 Stunden. Nach ca. fünf Sitzungen sollte das Kollegium in der Lage sein, die „Kollegiale Beratung“ selbständig durchzuführen. Alternativ kann eine Teambegleitung auch über längere Zeit vereinbart werden.

Veranstaltungsort nach Absprache.

Informationsflyer Sozialpädagogische Dienstleistungen:

http://beratung-wellnitz.de/wp-content/uploads/2022/04/Infoflyer-Sozial-Paedagogische-Dienst-Leistungen-Stand-2022.pdf